StartseiteInhaltLokalesMedienbekanntschaftSächs. VogtlandTermineWetterNewsExtrasShopsArchivHistoriePostLinksKontakt
www.greizer-aktueller-bilderbogen.de
Aufgeschnappt
Gesundheitstipp
Ausflugstipp
Urlaub 2013/2014/16
Aufgespürt
Postsäulen
Dorfpumpen
Baustellen
Allerlei
Zweifelderhalle
Blog hochladen
Per email
Video-Rätsel
Fotopräsentation
Wismut
Kurzberichte
Für Spaßvögel
Kulturelles
Tourist-Information
UT 99 Kinocenter
Vogtlandhalle
Bibliothek
GFG
GFG-2
Freizeit-Dienstleistung
Advent/Weihnacht
Kids
Lokaler Ticker
Bildnachricht
Brände 2011/12/14/15
Oberes Schloss
Schlossbrunnen
Schlossturm
Unteres Schloss
OTZ-RSS FEED
DAK-RSS-Feed
Papierfabrik
Plauderkasten-Chat
Pressemitteilung
Sport
Natur
Tiergehege Greiz
Greizer Park
Unser Garten
Felsen
Berga
Wünschendorf
Trickkiste
Brände 2011

Erstellt: 01.12.2015



Wohnungsbrand fordert Todesopfer

Greiz, Heinrich Mann Ring 12
Wohnungsbrand in Greiz fordert ein Todesopfer - Dicke Rauchwolken drangen auf der Vorderfront des Gewog-Gebäudes H.-Mann-Ring 12 aus dem Küchenfenster - Auf der Rückseite des Gebäudes schlugen bereits vor dem eintreffen von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei lichterloh Flammen aus einem Zimmer - Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz - Eine weitere Person die sich in der Wohnung befand, wurde ins Krankenhaus gebracht - Einige Bewohner konnten vorerst nicht in ihre Wohnungen zurück - Die Bewohner der weiteren drei Hauseingänge haben weder warmes Wasser noch Heizung - Es gibt aber bisher keine Bestätigung, das der Brand etwas damit zu tun hat.





* * *



Erstellt: Sonntag, 02.08.2015



Antik-Opitz in Flammen

Blick vom Reißberg auf die Brandstelle 



Gegen 7 Uhr bemerkte ich mit Blick aus dem Fenster, dicke Rauchwolken die vorallem den Ortsteil Aubachtal einhüllten. Das ehemalige Gebäude der Weberei Gebrüder Albert am Aufgang Irchwitz brennt lichterloh. Seit Jahren ist hier ein Antik-Handel mit DDR-Museum untergebracht. Die Polizei gab eine Warnung wegen der starken Rauchentwicklung an die Bevölkerung heraus, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Im Einsatz zur Brandbekämpfung war die Greizer Feuerwehr und alle im Umkreis liegenden Ortsfeuerwehren. Darunter die Wehren aus Reinsdorf, Caselwitz, Gommla. Der Dachstuhl und das darunter liegende Geschoss branden vollständig aus. Angaben zur Brandursache wurden noch nicht bekannt. Die Bilder in der nachfolgenden Galerie zeigen die schnelle Ausbreitung des Brandes.




 

Feuer nund Rauch/Foto: Chr. Freund Bild großklicken.



Weitere Bilder über WhatsApp von Thomas Burmeister





* * *



Erstellt: Mittwoch, 14.03.2012



Zufälliger Blick ließ Brand sichten



Brand zerstört Fitnesstudio. Der zufällige Blick aus dem Küchenfenster in Richtung Pohlitz gegen 17.30 Uhr war für den Moment ein Blick den man gern verdrängen möchte, doch die schwarze Rauchwolke zeigte deutlich einen Brand in Richtung des Mehrzweckgebäudes an der Gerhart Hauptmann-Straße im Greizer Neubaugebiet auf dem Reißberg an.
Im Fitnessstudio brach ein Brand im Bereich der Sauna aus, der sich blitzschnell über das gesamte Studio ausbreitete. Das erste Foto vor Ort machte ich gegen 17.00 Uhr, zu diesem Zeitpunkt trafen auch die Freiwillige Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte ein.
Zum Glück befand sich zum Zeitpunkt des Ausbruch des Brandes niemand in den Räumen des Studios und der darüber liegenden Wohnung.
Die Kameraden der Feuerwehr konnten nur mit schweren Atemschutzgerät in das Innere der Räumlichkeiten gelangen. Der Brand wurde von zwei Seiten des Gebäudes durch die Löscheinsätze unter Kontrolle gebracht.
Die Gerhard-Hauptmann Straße war während dem Löscheinsatz für den Durchgangsverkehr durch Beamten der PI Greiz gesperrt.





Brand im Fitnessstudio in der Gerhart-Hauptmann-Straße
Erste Flammen loderten vermutlich in der Sauna. Ursache und Schadenshöhe sind noch nicht klar.
Dicke, schwarze Qualmwolken drangen am späten Nachmittag, 14.03.2012 aus den Fenstern des Fitnessstudios in der Gerhart-Hauptmann-Straße. Beißende Wolken hüllten den gesamten Gebäudekomplex ein. Die Feuerwehren aus Greiz, Moschwitz und Reinsdorf wurden um 17.11 Uhr alarmiert. Später forderte die Rettungsleitstelle noch die Feuerwehr Hohenleuben an, um die Wärmebildkamera im Brandgebäude einzusetzen.
Die Kunden und Mitarbeiter des Fitnessstudios hatten vorsorglich das Gebäude verlassen. Die Bewohner der darüber liegenden Wohnung waren noch auf der Arbeit, sodass durch den Brand keine Personen zu Schaden kamen. Die Rettungsambulanz war vorsorglich alarmiert worden. Die Einsatzkräfte der Polizei sperrten die Straße im Gefahrenbereich für einige Stunden ab. Die Wehren fuhren ihren Löschangriff von beiden Seiten auf das brennende Gebäude, insbesondere den Saunabereich. Gegen 18.30 Uhr war der Brand gelöscht. Die Feuerwehren konnten ein Übergreifen auf andere Gebäude verhindern. Innen musste mit vollem Atemschutz gearbeitet werden. Der Schaden, über dessen Höhe gestern noch keine genauen Angaben gemacht werden konnten, ist nach erstem Augenschein in Sauna und Fitnessstudio beträchtlich.
Auch über die Brandursache herrschte am Abend noch keine Klarheit.
Für den Wohnungsinhaber war noch zu entscheiden, ob die Bewohner für die Nacht evakuiert werden müssen. OTZ/Freund



* * *



Erstellt: Mittwoch, 08.02.2012



Was nach einem Brand übrig bleibt

Der ausgebrannte Bus am Tag danach Bild großklicken.



Nur noch Schrott Bild großklicken



* * *



Erstellt: Dienstag, 07.02.2012



Brand am Busbahnhof (2012)



Gegen 16.30 Uhr klingelte bei "greizer-aktueller-bilderbogen" das Telefon und gemeldet wurde ein brennender Bus am Busbahnhof. Eine schwarze Rauchwolke stieg über dem Areal des Busbahnhofs auf und war gut vom Reißberg zu sehen.
Die Bilder zum großklicken sind voran gestellt.



* * *



Erstellt: Freitag, 02.09.2011



Wieder dunkle Rauchschwaden über Greiz



Wieder einmal zogen dicke Rauchschwaden über die Stadt Greiz. Sirenengeheul und ausrückende Feuerwehren ließen wieder das Schlimmste erahnen. Genau um 11.59 Uhr wurde der Alarm ausgelöst. Zum Zeitpunkt der Bildaufnahmen waren laut Angaben während der Pressekonferenz gegen 13 Uhr vor Ort, 24 Kameraden im Einsatz. Alarmiert wurde die freiwillige Feuerwehr aus Greiz, Obergrochlitz und Gommla. Während der Ankunft der Feuerwehr war das gesamte Gebäude in Rauch gehüllt und einTrupp von 6 Kameraden begaben sich mit Atemschutzgeräten ins Innere des Gebäudes und begannen mit den Löscharbeiten. Währenddessen wurde über die große Drehleiter eine Schlauchleitung zum Einsatz gebracht. Im Gebäude, dass bereits seit Jahren unbenutzt leer steht, lagen laut Pressekonferenz keine Versorgungsleitungen von Gas, Strom an. Die Polizei sperrte den direkten Durchgangsverkehr an der Brandstelle und leitete den Verkehr weiträumig um. Die Polizei forderte in entsprechender Umgebung die Bürger auf, wegen der starken Rauchentwicklung die Fenster geschlossen zu halten.
Sollte jemand in der Nähe des Brandortes verdächtige Personen gesehen haben, dann unbedingt die Polizei in Kenntnis setzen.

Nachfolgend zwei Galerien mit Bildern zum großklicken.



Das ehemalige Freia-Gebäude in der Lindenstraße Bild großklicken.







* * *



Erstellt: 29.08.2011



Erneut Brand in Mohlsdorf

Nachdem es dreimal in Mohlsdorf, am ehemaligen Greika-Werk brannte, schlug vermutlich erneut der Brandstifter zu.
Zu einem Lagerhallenbrand in das Gewerbegebiet Mohlsdorf mussten die Feuerwehren aus Mohlsdorf, Gottesgrün und Greiz ausrücken. Eine mit Stroh gefüllte Halle stand gegenüber vom Hotel Gudd in Flammen. Das gesamte eingelagerte Stroh für den Reiterhof Hubert Jätschke ist unbrauchbar geworden. Ein großer Schaden, der durch evtl. Brandstiftung entstanden ist.
Mit einem Radlader werden abgelöschte Strohballen aus der Lagerhalle zur weiteren Ablöschung ins Freie transportiert. Der Einsatz könnte nach Einschätzung der Feuerwehr bis in die Morgenstunden andauern.
Der Anruf über den Brandausbruch erreichte "greizer-akueller-bilderbogen" 80 Kilometer vor Greiz, es sind trotzdem mit Verspätung einige Impressionen vor Ort zum großklicken gelungen







Ergände Bilder

Lagerhalle mit brennenden Stroh (Foto(4)Matthias Bilder großklicken.





* * *



Erstellt: Donnerstag, 04.08.2011



Greizer Brandbilder

Gegen 18.40 Uhr am Abend des 04.08.2011 bemerkte "greizer-aktueller-bilderbogen" eine dunkelbraune Rauchwolke über der Stadt über dem stillgelegten Theater der Stadt Greiz. Zu diesem Zeitpunkt stand das für den Abbruch vorbereitete Haus bereits in Flammen. Bemerkenswert ist, dass bereits kurze Zeit später ein Paragleiter direkt über der Brandstelle kreiste.
Im Laufe des Abends gibt es weitere Bilder, denn unsere flexiblen Stadtreporter waren von uns informiert und eilten zur Brandstelle. Diese wurde zeitweise wegen starker Rauchentwicklung weiträumig abgesperrt. Neben den umliegenden Ortsfeuerwehren wurde auch die Feuerwehr Zeulenroda-Triebes angefordert, die mit gefüllten Sauerstoffflaschen zum Einsatz eilt. Die Brandursache steht noch nicht fest, Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Vorsorglich wurde auch ein Krankenwagen zum Einsatz gebracht.
Die flexiblen Stadtreporter waren, decko, Matthias, Gunter Schneider u. G.Zeuner.
Nachfolgend die Bilder in der Galerie.



Galerie 1

Zurück

Weiter



Galerie 2

Zurück

Weiter



Die Bilder im Großformat



* * *



Erstellt: Dienstag, 09.08.2011



Brand in der Oberen Silberstraße

In Flammen, ein ehemaliger Handwerksbetrieb Bild großklicken.



Gegen 16 Uhr fuhr ich mit meinem PKW in Richtung Stadt über die Obere Silberstraße, beißender Rauch wurde von mir bereits auf der Cloßstraße bemerkt. Das Nebengebäude der ehemaligen Mechanischen Werkstatt Fähndrich stand in Flammen. Zu diesem Zeitpunkt war weder Feuerwehr noch Polizei an der Brandstelle.
Kurze Zeit später traf die Polizei zur Absperrung des Verkehrsweges ein und kurz darauf die Greizer Feuerwehr mit Einsatzwagen, von hier aus wurde der Einsatz koordiniert. Zusätzlich rückten die Kameraden aus Obergrochlitz u. a. an. Mit Hilfe der großen Drehleiter wurde über dem Dachbereich die Löscheinrichtung zum Einsatz gebracht, während ein zweiter Löschzug an der Rückseite des Gebäudes ein übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Gebäude der Mollbergstraße verhinderte.
Sofort eingeleitete Maßnahmen der Polizei zur Umleitung des Verkehrs verhinderte ein Chaos. Von Aubachtal kommend begaben sich PKW-Fahrer auf Schleichwegen übers krankenhaus in alle Richtungen. Die offizielle Umleitung für PKW ging über die Adelheidstraße, Mollbergstraße über den Rathenauplatz in Richtung Gera und Plauen. Für LKW war vorerst die Fahrt zum Stillstand gekommen.
Sofort waren die Stadtreporter egimi, Pumuckl, Klinni vor Ort, die Fotos werden im Laufe des Abends zu sehen sein.



Galerie (egimi)



Galerie (Pumuckl & Klinni)



* * *



Erstellt: Freitag, 12.08.2011



Brandserie mit Fortsetzung

Rauchschwaden von Pohlitz zu sehen Bild großklicken.



Die Nachricht von einem Großbrand in Mohlsdorf bei Greiz erreichte "greizer-aktueller-bilderbogen" während dem Auftritt des Traumpaares der Volksmusik "Belsy & Florian" im Elsterpark Plauen. Das ehemalige Greika Werk in der Nähe des einstigen Bahnhofs der Strecke Greiz-Neumark in Mohlsdorf stand in Flammen.
Die Rauchschwaden waren von Pohlitz gut zu sehen, die in östliche Richtung nach Reudnitz zogen. Mehrere Feuerwehren aus Greiz, Mohlsdorf, Kurtschau und andere eilten zur Brandstelle. Das Greika-Werk in Mohlsdorf wurde bereits zur Wendezeit still gelegt und verfiel seit dieser Zeit zusehends.
In der Nähe des Brandortes fand ein junges Paar zwei mit Diesel riechende Behälter, die von der Polizei in Augenschein genommen wurden und zur kriminaltechnischen Untersuchung sicher gestellt wurden. "greizer-aktueller-bilderbogen" war bei der Objektbegehung zugegen, durfte aber aus Ermittlungsgründen kein Foto von den Behältern anfertigen.
Es gibt laut Angaben der Feuerwehr keinen Zweifel daran, dass die Ursache des Brandes ganz nach Brandstiftung aussieht.
Einige Bilder stellen wir bereits heute ins Netz zum großklicken und sollte jemand verdächtige Personen am Nachmittag des 12.08.2011 in der Nähe des Brandortes gesehen haben, dann unbedingt die Polizei in Kenntnis setzen.



Galerie 1



*



Erstellt, Samstag, 13.08.2011



Die nachfolgenden Bilder zum großklicken sendete Carsten Hartisch, unser Reporter aus Mohlsdorf. Aus sicherer Entfernung konnte Carsten die schnelle Ausbreitung des Brandes im ehemaligen Greika-Gebäudes beobachten und es ist ersichtlich, wie die Brandbekämpfung der anrückenden Feuerwehren diesen Brand unter Kontrolle bekam.



Galerie 2



* * *



Erstellt: Sonntag, 14.08.2011



Großbrand Nr 4 in Greiz

So sah die anrückende Feuerwehr das Gebäude Bild großklicken.



Komplett ausgebrannt ist das denkmalgeschützte Gebäude der ehemaligen Turnhalle in Greiz/Aubachtal. Der Brand weitete sich blitzartig auf die Turnhalle aus. Dort stand nach wenigen Minuten das gesamte Dach in Flammen und fiel später in sich zusammen. Mehrere Wehren aus dem Umkreis waren an der Brandlöschung beteiligt.
Durch die extrem Hitze fing der Wald oberhalb der ehemaligen Konsum Gaststätte "Fischerklause" ebenfalls Feuer. Aus dem benachbarten Hirschteich wurde sofort eine Wasserleitung zur Eindämmung gelegt.




 

Die beliebte Fischerklause Bild großklicken.

Die große Hitzeentwicklung machte den Kameraden das Löschen nicht leicht, bewundernswert ihr Einsatz und das auch noch am Sonntag.
Die Turnhalle Aubachtal war das Domizil der Arbeiterturner nach dem 1. Weltkrieg und wurde mit Arbeitergroschen errichtet. Auch Turner wie Kurt Rödel nahmen hier an Turnveranstaltungen teil. Nach dem 2. Weltkrieg trainierten hier Sportvereine, es fanden Tanzveranstaltungen in der Turnhalle statt und in der Konsum Gaststätte "Fischerklause" konnte man gut speisen und zur Musik von "Dietrs-Disco-Sound" tanzen.
Seit Jahren steht Turnhalle und Gebäude leer, ein trauriges Ende durch den sicherlich gelegten Brand in Aubachtal.
Bürger die Personen vor dem Brand in der Nähe gesehen haben, sollten umgehend mit der Polizei in Verbindung treten.
Bilder vom Brand in der nachfolgenden Galerie zum großklicken.





Dachfläche ausgebrannt-Laufsteg frei stehend Bild großklicken.



Der nachfolgende Video-Clip soll die große Hitzenetwicklung und die rasche Ausbreitung des Brandes zeigen. Bei einer Außentemperatur um die 27 Grad war das für die Kameraden der Feuerwehren kein leichter Einsatz. Den Kameraden Dank für den Einsatz und volle Hochachtung für ihr freiwilliges Engagement bei der Feuerwehr.



Schnelle Brandausbreitung



Heli-Einsatz für einen neuen Fall in Greiz 



Ergänzungen nachgereicht

Torsten Bergens sendete per email nachfolgend zwei Bilder zum Brand der Turnhalle Aubachtal. Aufgenommen aus seinem Dachfenster in der Hainbergstr.43 und weitere zwei Bilder vom Brand der alten Greika in Mohlsdorf am Freitag, dem 12.08.2011.



Eine dunkle Rauchwolke war von überall zu sehen Bild großklicken.



Bürger sind zur Wachsamkeit aufgerufen Bild großklicken



Vom Hainberg war der Brand in Mohlsdorf zu sehen Bild großklicken.



Vom Hainberg war der Brand in Mohlsdorf zu sehen Bild großklicken.



Zurück

Weiter



Erstellt: Montag, 15.08.2011



Nur noch eine Brandruine

Nicht viel übrig geblieben ist vom Turnsaal des einstigen Turnverein in Greiz Aubachtal. Stunden nachdem die Feuerwehren den Brand unter Kontrolle gebracht hatten, blieb eine Brandwache vor Ort um ein erneutes Aufflammen der verkohlten Holzteile zu verhindern.
Fotos: Egimi/matthias





Druckbare Version